Willkommen auf der Website der Gemeinde Hitzkirch



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

1.270 Tonnen invasive Neophyten wurden aus der Gemeinde entsorgt

Vom 29. Juli bis 2. August 2019 wurden auf den gemeindeeigenen Grundstücken invasive Neophyten von einer Gruppe Zivildienstleistender entfernt. Neophyten sind nicht einheimische Pflanzen. Viele Arten stellen für unsere einheimischen Ökosysteme keine Bedrohung dar. Manche Arten hingegen verhalten sich invasiv und verfügen über enormes Schadenpotential. Auf den Grundstücken der Gemeinde Hitzkirch sind auch solche Pflanzen vorhanden. Aus zeitlichen Gründen beschränkte sich diese Aktion auf die Dorfteile Hitzkirch und Gelfingen. Dabei handelte es sich vorwiegend um Sommerflieder; Kirschlorbeer; kanadische Goldruten; einjähriges Berufkraut und Essigbäume. Je nach Grösse der Pflanzen wurden sie ausgerissen, ausgegraben oder abgeschnitten. Das anfallende Material wurde der Verbrennung zugeführt. Diese Aktion wurde in Zusammenarbeit mit UMSICHT, Agentur für Umwelt & Kommunikation, Luzern, durchgeführt.

Weitere Informationen unter:


.
 

Datum der Neuigkeit 17. Sept. 2019

Druck Version  PDF