Willkommen auf der Website der Gemeinde Hitzkirch



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Kremerhaus


.


Beschreibung
Das Kremerhaus oder die „alte Farb“, wie es heute auch noch genannt wird ist seit 1928 im Besitz der Familie Schmid. Es ist das älteste noch bewohnte Gebäude Hitzkirchs aus dem 15. Jahrhundert. Als in den Wirren der Reformation 1529 - 1542 auch die Deutschordenskommende zerstört wurde, überstand das Kremerhaus auch diese Zeit und diente der Kommende als Eigengewächswirtschaft, auch zum Verkauf verschiedenster Lebensmittel. Ebenfalls in diesem Gebäude wurde auch Farbe hergestellt. Mauervorsprünge im Inneren des Hauses deuten noch darauf hin. Im Baubuch der Pfarrei Hitzkirch von 1678 wird eine Familie Liepert-Feustlig als Besitzer erwähnt. Bis 1896 ist bei jedem Besitzerwechsel auch immer von einer Farbeinrichtung die Rede. Das heutige Kremerhaus besteht aus sehr dicken Grundmauern und weist im Keller und im Erdgeschoss noch Räume mit Tonnengewölben auf. Bemerkenswert sind auch die bei der letzten Aussenrenovation freigelegten Giebelfelder in Riegelbauart. Der Hausspruch über dem stichbogenartigen Hauseingang mit Steinmetzzeichen gibt dem Haus ein besonderes Gepräge: „Das Haus stott in Gottes Hand, das Kremerhaus ist es genant - Got bewars vor Schand“

zur Übersicht


Druck Version  PDF